Über mich

Geboren in Oppeln/Oberschlesien

Nationale und internationale Ankäufe unter anderem aus Neuseeland, USA, Österreich, Schweiz, Niederlande, Israel


Künstlerische Ausbildung

  • 1991: Städelschule Frankfurt/Main (Aquarell)
  • 1992: BBK – Hans Ludwig Wucher
  • 1992-1997: Studium Kunstschule Atelier Siegel, Frankfurt/Main
  • 1993, 1995, 1996 Internationale Sommerakademie für bildende Kunst
  • seit 1997: Michael Siegel (Meisterschüler der Städelschule Frankfurt/Main) als künstlerischer Mentor
  • 2006: Reichenhaller Akademie, Bad Reichenhall
  • 2007, 2008: Staatliche Hochschule für Bildende Künste, Frankfurt/Main (Sommerakademie)
  • Mitglied im Frankfurter Künstlerclub und im Kunstverein Friedberg
  • 2009-2011: Vorsitzende der Cooperation „Art meets business“ im BVMW
  • 2012 Initiatorin der 1. Karbener Kunsttage mit Peter Mayer
  • 2013 2. Vorsitzende der Karbener KünstlerInitiative e.V.
  • 2014 Auftrag der Stadtwerke Karben – Künstlerische Gestaltung des Foyers im Hallenfreizeitbad
  • Auftrag des Museums Schloss Johannisburg in Aschaffenburg: Projektleitung für die Ausstellung „Das Fassbare und das Unfassbare“

Rezensionen

Der Mythos in der Natur, verkörpert durch die sagenumwobenen Wesen Daphne und Undine, die Baumgeschichten sowie die alles bedingenden Elemente Wasser, Erde, Feuer und Luft sind der rote Faden im künstlerischen Schaffen von Barbara Meiler. Weiterlesen
Joachim Albert M.A., Künstlerische Leitung Kunstverein Friedberg
Barbara Meilers Bilder sind aus dem Erleben geschaffen, aufregend in der Sensibilität, berührend in der Emotionalität. In ihnen finden sich intensive Auseinandersetzungen mit dem Figürlichen, Alltagserfahrungen und archaische Motive zu einer spannungsvollen Einheit zusammen. Weiterlesen
Michael Siegel, Maler und Zeichner
In den Arbeiten von Barbara Meiler verweisen Sylphiden, Feuergeister, Undinen und Erdmutter auf die Ursprünge in der Mythologie. Als Verkörperung der Naturkräfte symbolisieren sie sowohl das stoffliche als auch das geistige Prinzip der vier Elemente. Neben dieser Symbolik unterstützen Naturbeobachtung und Einfühlung in das Gesehene, ebenso das Einbringen der eigenen Emotionalität in Duktus und Farbgebung die Aussagekraft ihrer Bilder. Weiterlesen
Dr. Roswitha Nees, Kunsthistorikerin